menu close menu

Einzelstück Artikel

Berliner Messen zur Fashion Week

Vom 14. – 19. Januar 2014 lud die Hauptstadt und Modemetropole Deutschlands Berlin erneut zur Fashion Week ein. Zahlreiche Promis, Journalisten, Designer, Einkäufer, Fachbesucher, Modeinteressierte und natürlich Blogger – wie wir, trafen sich in Berlin, um sich auf den Messen, Events, Modenschauen und öffentlichen Showfloors Inspirationen zu holen, die neusten Trends auf zu schnappen und Kontakte zu knüpfen. Wir blicken zurück:  Welche Fashion-Trends gab es auf den Laufstegen zu beobachten? Welche Labels trifft man auf den Messen?

 

DSC_0106Zweimal jährlich wird Berlin zur internationalen Bühne für Fashion und Lifestyle. Highlights der Berliner Fashion Week sind die Schauen der Mercedes-Benz Fashion Week auf der Straße des 17. Juni am Brandenburger Tor.  Parallel finden zahlreiche Modemessen wie die PREMIUM oder die Streetwear-Messe BRIGHT statt. Auch in dieser Auflage der Fashion Week zeigt sich Berlin wieder besonders “grün”.  Rund um das Thema Nachhaltigkeit und Ecological Design finden die Modenschauen auf dem Lavera Showfloor, der GREENshowroom und die Ethical Fashion Show statt.

 

“The PREMIUM is the best place to network“ Anita Tillmann

Zwei Tage Zeit haben wir uns genommen, um uns die Fachmessen während der Fashion Week und die neusten Kollektionen der Labels und Designer anzuschauen. Gestartet sind wir auf der PREMIUM – der Leitmesse für High Fashion. Fließende Stoffe, Steppjacken, Blousons, Leder, A-Linie, und der hochgeschnittene Bund – all das werden wir in den kommenden Saisons in den Regalen der Fashionstores wieder finden. Zahlreiche bekannte Labels wie Michalski, Victoria Beckham, Meltin Pot und Liebeskind Berlin präsentierten auf ihren Messeständen die neuen Kollektionen dem Publikum.

 

Foto-1Anschließend ging es für uns zur Ethical Fashion Show, die sich mittlerweile als eine Plattform für “nachhaltige” Modelabels etabliert hat.  Labels, wie zum Beispiel PYUA, präsentierten neben ihren nachhaltigen Kleidungsstücken, die Konzepte rund um den Grundgedanken der Nachhaltigkeit. Eine spannende Ausstellung mit zahlreichen neuen Eindrücken, wie “vegane Schuhe”, die hier längst zur Normalität gehören. Die Schuhe von Jonny’s VEGAN werden aus recycelten PET Flaschen, Hanf, Leinen und Baumwolle nach ökologischen Richtlinien gefertigt. Dabei zieht sich der Grundgedanke der Messe “Ecological Design” durch das gesamte Messekonzept: Bio-Getränke und -Snacks umrahmen die Eindrücke der Messe.

 

Foto-2Das Kontrastprogramm zur Ethical Fashion wurde uns dann auf der Bright, der Messe für Streetwear präsentiert. Plateau-Sneaker, Rucksäcke als modisches Accessoire, Sweater mit Prints und Oversize-Kleidungsstücke werden zukünftig bei Burton, adidas und zahlreichen anderen Labels zu finden sein. Überrascht hat uns dabei das niederländische Schuhlabel HUB mit neuen innovativen Designs!

 

Freut Euch jetzt schon auf den Winter 2014!

Schlagwörter: , , , ,

Leave a Reply