menu close menu

Einzelstück Artikel

dress and friends – der virtuelle Kleiderschrank

dress and friendsHeute möchten wir Euch nicht ein Trend, ein Event oder Ähnliches vorstellen – heute soll es um eine App gehen.

Es handelt sich dabei um die App “dress & friends”. Die App ist ein virtueller Kleiderschrank, ein soziales Modenetzwerk, eine persönliche Stilberatung und gleichzeitig ein Marktplatz für den Erwerb und Verkauf von Kleidung. Ihr kennt sicher auch das Problem von wohl fast jeder Frau “Kleiderschrank ist voll, aber trotzdem nichts anzuziehen”. In den meisten Fällen ist das garnicht so. Man weiß nur einfach auf die Schnelle nicht, was sich alles im eigenen Kleiderschrank befindet. Aus diesem Mythos heraus entstand wohl die Idee zur App. Mithilfe dieser wissen wir ab heute, was sich alles in unserem Kleiderschrank befindet. Das Prinzip ist dabei ganz einfach. Man fotografiert seine eigene Kleidung, Schuhe, Accessoires aus dem Kleiderschrank, kreiert Outfits und läd diese in den virtuellen Kleiderschrank. So könnt ihr beispielsweise bequem auf der Couch oder auch in der U-Bahn bereits Euer Outfit aus dem virtuellen Kleiderschrank zusammenstellen.

Eine weitere Hilfe bietet die App auch beim Shopping selbst. So lässt sich bereits in der Kabine feststellen, zu welchem Kleidungsstück das neue Lieblingsteil passen könnte. Nach dem Einkauf wieder einfach in die App laden und fertig. Mit dieser Unterstützung behalten wir Frauen vielleicht zukünftig den Überblick über unsere Styles im eigenen Kleiderschrank. Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr Eure kreierten Outfits auch mit der Fashion-Community teilen oder sogar verkaufen.

Vorteile der App im Überblick:

1. Man behält den Überblick über die eigenen Kleidungsstücke und kann für jeden Anlass bereits unterwegs seine Outfit auswählen

2. Kann uns beim Shoppen unterstützen, um gleich ein passendendes Outfit zusammenstellen

3. Man kann sich mit der Community vernetzen und seine Outfits teilen

4. Man kann ausrangierte Kleidungsstücke an die Community verkaufen.

Leave a Reply